Sichtschutz als Lärmschutz?

Ich bin ja eigentlich ein umgänglicher Mensch. Aber die Nachbarin verdirbt einem wirklich die Sommerfreue im Garten. Sie nennt es Unterhaltung, ich nenne es gebrüllter Monolog. Da muss gehandelt werden. Ich beginne, ein Loch zu graben. Sie: “Herr Nachbar, was machen Sie denn da?” Ich: “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten” … vielleicht aber einen Sichtschutzzaun?

Anleitungen für den Bau eines Sichtschutzzaunes bekommt man (unter anderem) in jedem gut sortierten Baumarkt. Da will ich also nicht zu sehr ins Detail gehen. Man nehme Zaunelemente, …

sichtschutz2… Metall-Pfostenträger, Holzpfosten …

sichtschutz4… sowie Estrichbeton:

sichtschutz1Dann gräbt man Löcher. Meine sind Spatenbreite x Spatenbreite groß und etwa 70 cm tief. Am interessantesten beim Bau eines Sichtschutzzaunes ist aber die Frage, wie man dafür sorgt, dass die Pfosten am Ende senkrecht stehen. Egal wo man fragt (Holzfachhandel, Bekanntenkreis, Internet), jeder hat eine eigene, optimale Lösung. Ich habe mich für den naiven, traditionellen Ansatz entschieden: Schnur spannen und mit der Wasserwaage nachmessen.

sichtschutz5Die Ausrichtung des nächsten Pfostens habe ich dann immer relativ zum vorherigen bestimmt.

sichtschutz6Kaum hat man sich versehen, steht so schon das erste Segment.

sichtschutz7Ein Element ist ganz nett, löst aber natürlich unser Problem nicht. Um einen einigermaßen dichten Sichtschutz (und damit hoffentlich auch Schutz vor Brüllattacken) zu bekommen, haben wir fünf Elemente nebeneinander gesetzt.

sichtschutz8Und jetzt noch als Beruhigung für die Menschenfreunde unter meinen Lesern. Es sind noch etwa 10 Meter hüfthoher Maschendrahtzaun zwischen den Grundstücken für freundliche und gepflegte Gespräche übrig …

Das Kind braucht eine Küche

Ihr kennt das. Da steht man in der Küche und brutzelt sein Fugo-Sieben-Gänge-Menü. Kommt das Kind und sieht nicht ein, dass man dazu bereits mehr als zwei Hände benötigt. Es erwartet zum Zugucken auf den Arm (welchen!?!) genommen zu werden. Da hilft nur eins: Das Kind muss ein eigenes Fugo-Menü zubereiten können – in der Kinderküche.

Kinderküchen gibt es viele und für vergleichsweise wenig Geld. Dann ist es aber nicht Retro und vor allem passt mit solch einer Küche sicher nicht der bei Ebay-Kleinanzeigen erworbene Nostalgie-Ofen.

kinderkueche2Es muss also etwas Eigenes her. Ein Plan ist schnell gemacht und die Seitenteile sind aus Multiplex ebenso fix zugesägt.

kinderkueche1Da man in der Küche aber nicht nur Backen und Braten sondern auch Abwaschen soll, brauchen wir auch ein Waschbecken

kinderkueche3und natürlich einen kleinen Wasserhahn (vielen Dank an kinderkuechen-holz.de für die Inspiration).

kinderkueche4Dann steht dem Zusammenbau nichts mehr im Wege. Hat man Freunden und Familie rechtzeitig von dem Projekt erzählt, dann haben sie ausreichend Zeit gehabt, die Einrichtung dazu zu schenken.

kinderkueche5

kinderkueche9 kinderkueche7
kinderkueche8 kinderkueche6

In diesem Sinne: Guten Appetit und – ganz wichtig – nicht daneben schneiden.